Schlüsseldienst Scharfe - Die Folgen eines Wohnungseinbruchs

Im Jahr 2017 zahlten die Hausratversicherer hunderte Millionen Euro für Schäden, die durch Einbrüche in Wohnungen angerichtet wurden. Dabei sind die nicht materiellen Schäden nirgends erfasst. Wenn Heiko Scharfe, Inhaber vom Schlüsseldienst Scharfe Beratungen zum Einbruchsschutz durchführt, dann berichtet er häufig auch aus seinem beruflichen Alltag. Ihm fällt dabei immer wieder auf, dass den Betroffenen nicht nur der materielle Schaden zu schaffen macht. Die psychologischen Folgen eines solchen Verbrechens sind bei den Geschädigten viel höher einzuschätzen. Das wird von der Polizei und anderen Sicherheitsexperten auch so war genommen.

Schlüsseldienst Scharfe – Das Einbruchsrisiko so gut wie möglich minimieren

Durch die Polizei wurden im Jahr 2017 etwa 117.000 Wohnungseinbrüche in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS 2017) registriert. Die Dunkelzimmer wird noch viel höher liegen, da Einbrüche durch die Wohnungsinhaber gar nicht oder erst viel zu spät erkannt werden. Die Hausratversicherer zahlten rund 360 Millionen Euro nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) für die materiellen Schäden an oder für die Opfer.

Schlüsseldienst Scharfe - Zahlreiche psychische Langzeitfolgen treten auf

Der beim Wohnungseinbruch entstandene materielle Schaden ist i.d.R. ersetzbar. Viel langwieriger und vor allem schwerwiegender sind die psychischen Folgen für die Einbruchsopfer. Heiko Scharfe vom Schlüsseldienst Scharfe kann das aus seinen Erfahrungen im Umgang mit Einbruchsopfern nur bestätigen.

Viele Opfer fühlen sich auch lange Zeit nach dem Einbruch in Ihrer Wohnung nicht mehr wohl. Eine Umfrage des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen hat dazu auch ganz konkrete Zahlen ermittelt.

47 Prozent der Opfer eines Einbruchs fühlen sich bis zu einem Jahr nach der Tat unsicher, machtlos und hilflos. Viele leiden unter Angstgefühlen, Schlafstörungen und Alpträumen. Etliche der von einem Einbruch betroffenen Menschen fühlen sich erniedrigt und sind sogar angeekelt.

Schlüsseldienst Scharfe – Sichern Sie Ihre Wohnung ausreichend ab

Inhaber Heiko Scharfe vom Schlüsseldienst Scharfe dazu: „Um nicht unter den Folgen eines Einbruchs leiden zu müssen, muss ein Einbruch so gut wie möglich verhindert werden.“

In seinen Beratungen zum Einbruchsschutz gibt er zahlreiche Tipps und Anregungen, wie die eigene Wohnung oder das Einfamilienhaus einbruchssicher gemacht werden kann.

Bei den Vor-Ort-Beratungen zum Einbruchschutz wird professionelle und vor allem bewährte Sicherheitstechnik vorgestellt und für jeden Wohnungseigentümer oder Eigenheimbesitzer ein spezifischen Sicherheitskonzept erarbeitet.

Vereinbaren Sie hier über Kontakt Ihren persönlichen Beratungstermin oder rufen Sie uns einfach an.